Tischdeko zur Kommunion oder Konfirmation selber machen – Blumendeko in Blau-Weiß

Nach dem Osterfest steht bei vielen Familien im gesamten Bundesgebiet die nächste Festlichkeit an. Traditionell wird die Erstkommunion an dem ersten Sonntag nach Ostern gefeiert. In der evangelischen Kirche finden zwischen Ostern und Pfingsten die Konfirmationen statt.

Bei Kommunion und Konfirmation feiert man im Kreise der Familie und mit den Paten der Kinder diesen besonderen Tag. Nach der festlichen Messe oder dem Gottesdienst folgt meist ein Restaurantbesuch und das anschließende Kaffeetrinken zu Hause.

Eine schöne Tischdekoration darf an diesem Tag natürlich nicht fehlen. Wir haben uns für ein Gesteck in Weiß und Blau entschieden. Klassische Rosen kombiniert mit Schleierkraut und Pistaziengrün. Die eingearbeiteten weißen Freesien verströmen einen angenehmen Geruch und kleine Farbakzente werden durch blaue Muscari gesetzt.

Sollte Dir die Blumenauswahl nicht zusagen, so kannst Du anstelle der blauen Traubenhyazinthen auch wunderbar blaue Anemonen oder Hortensienblüten mit in das Gesteck einarbeiten. In unserem Schnittblumenkatalog gibt es eine große Auswahl an aktuellen frischen Blumen.

Stressfrei kannst Du den gesamten Blumenbedarf für deine Tischdekoration in unserem Onlineshop bestellen und alles wird zu deinem Wunschtermin direkt nach Hause geliefert. So kannst Du in Ruhe deine Tischdekoration vorbereiten und der Tag der Kommunion oder Konfirmation bleibt entspannt.

Collage_Tischdeko_Kommunion

Anleitung Tischdeko-DIY

Bearbeitungszeit: ca. 30-45 min für zwei Gestecke
Kosten für die Blumen für zwei Gestecke: ca. 35,00 EUR

Tischdeko_Kommunion_DIY_Material

Für unsere DIY-Idee benötigst Du folgende Materialien:

• ein wasserdichtes Gefäß, unseres hat einen Durchmesser von 19 cm und ist 10,5 cm hoch
• 1 ½ Blöcke Frischblumensteckmasse
• optional 2 weiße Kerzen
• optional 4 Stiele blauen Draht
• einen dünnen Holzstab, z. B. Grillspieße
• Messer und Gartenschere

 

Unsere Blumenauswahl für zwei Gestecke:

• 14 Rosen „Athena“ weiß
• 3 Stiele Schleierkraut – weiß
• 8 Freesien „Volante“ weiß
• 2 Bund Traubenhyazinthen – Muscari „Armeniacum“ blau
• 4 Zweige Weidenkätzchen – kurz
• 4 Stiele Pistaziengrün

Schritt 1

Vor der Verarbeitung solltest Du die frischen Blumen auf jeden Fall noch einmal ausreichend mit Wasser versorgen und ihnen nach dem langen Transportweg etwas Erholung gönnen. Schneide die einzelnen Stiele noch einmal schräg an, versetzt das Vasenwasser mit unserem Frischhaltemittel und stelle die Blumen dann ins Wasser. Unseren Paketen liegen immer allgemeine Tipps bei, dort kannst Du noch einmal nachlesen, wie Du Schnittblumen optimal pflegst, damit Du lange Freude daran hast.

Schritt 2

Weiche die Frischblumensteckmasse in einer Schale mit Wasser für mindestens 30min ein. Die Masse saugt sich ganz alleine mit Wasser voll, das dauert jedoch einige Minuten. Dieses Schritt kannst Du gerne auch schon am Vortag vorbereiten und lässt die Steckmasse dann einfach im Wasser liegen. Die Blöcke sollten jedoch gut mit Wasser bedeckt sein, denn wenn feuchte Steckmasse einmal trocknet, nimmt sie leider kein Wasser mehr auf.

Schritt 3

Nimm die Steckmasse aus dem Wasser und lass sie gut abtropfen, dann schneidest Du sie mit Hilfe eines Messers auf die Größe deiner Schale zu und setzt sie in das Gefäß.

Falls Du Kerzen mit in das Gesteck einarbeiten möchtest, solltest Du sie vorher „andrahten“. Wie Du das am besten machst, kannst Du in unserem Artikel zur Tischdekoration in blaugrau noch einmal genau nachlesen. Die Kerzen werden ggf. in der Mitte des Gesteckes platziert.

Schritt 4

Nun beginnst mit dem schönsten Teil der DIY-Anleitung, dem Stecken der Blumen. In unserem Beispiel haben wir zunächst die Rosen gleichmäßig am äußeren Rand der Schale platziert. Kürze die Rosenstiele entsprechend ein und schneide die Enden schräg an, so können die Blumen das Wasser aus der Steckmasse besser aufnehmen.

Zwischen die Rosen steckst Du nun das Pistaziengrün, das Schleierkraut und die Freesien. Achte darauf, dass möglichst keine Steckmasse zu sehen ist, besonders am Rand des Gesteckes.

Dann werden die blauen Muscari eingearbeitet. Da die Stiele sehr weich und empfindlich sind, lassen sie sich leider nicht einfach in die Steckmasse setzen. Daher nimmst Du einen dünnen Holzstab, z. B. einen Grillspieß, und stichst mit diesem ein Loch an der Stelle in die Frischblumensteckmasse, wo Du die Blume einarbeiten möchtest. Dann steckst Du vorsichtig die frische Schnittblume hinein.

Zum Schluss teilst Du die Zweige der Weidenkätzchen in mehrere kleine Stiele und verteilst sie gleichmäßig zwischen den anderen Blumen.

Tischdeko_Kommunion_DIY_Rose kuerzen
Tischdeko_Kommunion_DIY_Rosen_Steckmasse
Tischdeko_Kommunion_DIY_Rosen_Schleierkraut
Tischdeko_Kommunion_DIY_Rosen_Freesie
Tischdeko_Kommunion_DIY_Holzstab_Muscari
Tischdeko_Kommunion_DIY_Traubenhyazinthen
Tischdeko_Kommunion_DIY_Rosen_Muscari_Weidenkätzchen
Tischdeko_Kommunion_DIY_Gesteck_Tisch_HF
Tischdeko_Kommunion_DIY_Gesteck_Kerzen_HF
Tischdeko_Kommunion_DIY_fertiges Gesteck_HF

Du kannst die Gestecke sehr gut einen Tag vor dem Fest vorbereiten und sie dann über Nacht an einem kühlen Ort lagern.

Wir wünschen Dir viel Spaß bei der Erstellung der Tischdekoration und eine schöne Kommunions- oder Konfirmationsfeier.

Julia

Schau doch mal hier:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]