Tortendeko mit Pfingstrosen selbst gestalten – Rosa Hochzeit Teil 4

Ob kirchliche oder standesamtliche Trauung mit anschließender Feier viele Brautpaare wünschen sich an diesem besonderen Tag eine Torte. Manchmal wird diese am Nachmittag, nach der Trauung, den Hochzeitsgästen gereicht oder der traditionelle Anschnitt findet gegen Mitternacht statt.

Mehrstöckig darf die Torte oftmals sein, gefüllt mit fruchtig-leichter oder schokoladiger Creme und gerne üppig dekoriert mit frischen Früchten und echten Blüten. Wenn Ihr eine Torte beim Patissier oder Bäcker Eures Vertrauens bestellt oder sogar selber eine zubereiten möchtet, sollten Ihr bei der Dekoration mit echten Blumen unbedingt darauf achten, dass die Blüten zum Verzehr geeignet sind. Herkömmliche Schnittblume sind häufig mit Pflanzenschutzmitteln behandelt. Bei der Dekoration einer Torte können dann die Pestizide auf das Lebensmittel übergehen und im schlimmsten Fall eine allergische Reaktion nach dem Verzehr auslösen.

Daher empfehlen wir Euch, die Hochzeitstorte so zu dekorieren, dass die Blumen keinen direkten Kontakt zu der Torte haben. Wie Ihr das am besten umsetzen könnt, möchten wir Euch heute, im vierten Teil unserer aktuellen Hochzeitsreihe zeigen. Wie im Brautstrauß, der Stuhl- und Tischdekoration haben wir uns für die aktuellen Saisonblumen „Pfingstrosen“ entschieden, kombiniert mit Lisianthus, Schleierkraut und Eukalyptus.

Das Rezept für unsere Torte haben wir im Internet gefunden. Es wurde von der lieben Stephanie von meinkeksdesign entwickelt. Unsere Geschmacksprobe hat die Torte eindeutig bestanden. Sie ist sehr lecker und nicht zu aufwendig in der Umsetzung.

Um die Torte auf der Etagere zu platzieren, müsst Ihr vor der Dekoration mit Creme und Früchten in die Mitte des Tortenbodens ein Loch mit Hilfe eines runden Ausstechers stechen. Probiert unbedingt vorher aus, ob der Mittelstab der Etagere durch das Loch passt. Ebenso müsst Ihr in den obersten Tortenboden ein Loch für die kleine Vase einarbeiten, auch hier bitte vorher mit der Vase testen, wie groß das Loch sein muss.

Anleitung Tortendekoration gestalten

Bearbeitungszeit: ca. 45 bis 60 min
Kosten für die Blumen: ab ca. 20,00 EUR

Schritt 1

Unserer allgemeinen Pflegeanleitung für Schnittblumen kannst Du entnehmen, wie Du frische Blumen am besten pflegst, damit du lange Freude an ihnen hast. Auf jeden Fall ist es nach dem Postweg wichtig, dass die Blumen zeitnah mit Wasser versorgt werden und sich erholen können.

An den Stielen der Pfingstrosen kannst Du die grünen Blätter vollständig entfernen. So kann die Pflanze die ganze Kraft in die Blüte geben und diese öffnet sich schneller. Schneide die einzelnen Blütenstiele schräg an und stelle sie dann ins Wasser. Nutze für das Vasenwasser auch gerne unser Frischhaltemittel. In den Sommermonaten ist es wichtig, dass Du die Blumen bis zur Verarbeitung kühl und schattig lagerst.

Schritt 2

Im nächsten Schritte weichst Du den Ring aus Steckschaum in einer Schale mit Wasser mindestens 30 Minuten ein. Die Steckmasse nicht unter Wasser drücken, sie saugt sich von alleine voll, das dauert nur ein paar Minuten. Diesen Schritt kannst Du auch gerne schon am Vortag vorbereiten. Vor der Verarbeitung den Ring aus dem Wasser nehmen und gut abtropfen lassen.

Schritt 3

Damit vom Steckschaum später nichts zu sehen ist, werden um den Ring lange Stiele vom Eukalyptus gelegt und mit Hilfe von Patenthaften oder einem Draht, den Du dir zurechtbiegst, festgesteckt.

Dann beginnst Du mit dem Stecken der Blumen. Wir haben zunächst vier große Pfingstrosenblüten gleichmäßig auf dem Kranz verteilt und dann die anderen Bestandteile, wie Schleierkraut, Eukalyptus und Lisianthus eingearbeitet. Wichtig ist, dass später keine Steckmasse zu sehen ist. Die großen Blätter vom Lisianthus kannst Du auch sehr gut mit in den Kranz einarbeiten. Schneide alle Stiele schräg an, denn dann können die Schnittblumen optimal Wasser aufnehmen und sie halten besser in der Steckmasse.

Schritt 4

In die kleine Vase füllst Du Wasser und dekorierst dann eine Pfingstrosenblüte, Lisianthus und Schleierkraut darin.

Schritt 5

Nun kannst Du die unterschiedlichen Stufen der Etagere zusammenbauen. In unserem Beispiel findet der Blumenkranz auf der untersten Stufe Platz und dann folgen zwei Stufen mit der Torte. In die Mitte der obersten Torte stellst Du die kleine Vase mit dem Blumenstrauß.

Der Kranz eignet sich natürlich nicht nur als Tortendekoration, sondern kann auch als Tischdeko genutzt werden. Wir empfehlen, dann einen passenden Teller oder eine Holzscheibe unter den Kranz zu legen, so könnt Ihr die Steckmasse auch zwischendurch wässern und habt längere Zeit etwas von der Dekoration.

Wir wünschen Dir viel Freude bei der Vorbereitung der Torte und unserer DIY-Idee zur Dekoration!

Julia

Schau doch mal hier:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.