Blumigen Schmuck selber machen – Eine modische Geschenkidee

Aus frischen Blumen könnt Ihr wunderschöne Sträuße binden, Gestecke in unterschiedlichen Formen und Gefäßen anfertigen, Bilderrahmen, Gastgeschenke und Tischpläne verschönern. Hier auf unserem Blumenblog gibt es jede Woche eine neue DIY-Idee rund um das Thema frische Schnittblumen.

Manche Blumen und verschiedenes Beiwerk lassen sich auch hervorragend trocknen und dann weiterverarbeiten. In unserer heutigen DIY-Idee möchten wir Euch gerne zeigen, wie Ihr aus getrockneten Craspediablüten und Eukalyptusblättern selber Modeschmuck machen könnt. Vielleicht ist das sogar ein schönes DIY-Geschenk für Eure Mama, Schwester oder Freundin. Die benötigten Blumen findet Ihr natürlich in unserem Onlineshop und die weiteren Materialien, die Ihr dazu noch braucht, in einem Bastelladen oder in einem Onlineshop für Schmuckselbermacher, wie z. B. Glücksfieber.

Anleitung Schmuck selber machen

Bearbeitungszeit: ca. 60 min
Kosten für die Blumen: ab ca. 1,00 EUR bis 7,00 EUR

Für unsere DIY-Idee benötigst Du folgende Materialien:

• eine Seitenschneider-Zange
• eine Rosenkranzzange
• eine Flachzange
• Glascabochons passend zu den ausgewählten Fassungen für die Kette und den Ring
• Hasulith Dispersionskleber P
• eine Panzerkette in silber
• eine Panzerkette in gold
• Spaltringe, 7mm, in gold und silber
• Karabiner, 10 x 6 mm, in gold und silber
• Kettelstift, 45 mm lang, in gold
• Kettelstift, 45 mm lang, in silber
• 10 goldene Zwischenperlen

Die Materialien bekommst Du z. B. im Onlineshop „Glücksfieber“

Unsere Blumenauswahl:

• 6 getrocknete Craspediablüten
• getrocknete und gepresste Eukalyptusblätter, von der Sorte „Cinerea“

Schritt 1

Die Blätter vom Eukalyptus und die Craspediablüten müssen getrocknet werden. Das Trocknen dauert ca. 1 bis 2 Wochen. Die Craspedia kannst Du einfach ohne Wasser in eine Vase stellen und sie in der Wohnung bis zur Verarbeitung lagern.

Wie Du die Eukalyptusblätter am besten trocknest, haben wir in unserer DIY-Anleitung „Papeterie mit echten Blumen“ Schritt für Schritt erklärt.

Schritt 2

Wenn Du eine Kette oder einen Ring mit einem Glascabochon gestalten möchtest, benötigst Du eine Fassung und den passenden Cabochon dazu. Suche Dir ein schönes, getrocknetes Eukalyptusblatt aus und benetzte die Unterseite des Cabochons mit dem Hasulith Dispersionskleber P. Dann klebst Du den Cabochon auf das Eukalyptusblatt und drückst ihn leicht an, so dass keine Luftblasen entstehen. Der Cabochon muss dann mindestens 24 Stunden trocknen.

Für eine Kette mit Craspediablüten als Perlen schneidest Du an der getrockneten Craspedia den Stiel mit einem Seitenschneider bündig an der Blüte ab. Dann nimmst Du Dir einen Kettelstift, entfernst mit einem Seitenschneider das Füßchen und biegst mit einer Rosenkranzzange eine kleine Öse. Auf diesen Kettelstift ziehst Du eine goldene Zwischenperle auf und schiebst dann vorsichtig die Craspediablüte mittig auf den Kettelstift, danach dann noch eine goldene Zwischenperle. Kürze den Kettelstift ggf. ein und forme eine weitere Öse mit der Rosenkranzzange. So fährst Du mit den weiteren vier Craspediablüten fort.

Schritt 3

Wenn der Kleber zwischen Eukalyptusblatt und Cabochon durchsichtig getrocknet ist, schneidest Du den Glascabochon mit Hilfe einer Schere aus. Das geht am besten mit einer Nagelschere, da sie schön rund gebogen ist. Dann klebst Du den Cabochon mit Hilfe des Hasulith Dispersionsklebers P auf die Fassung und lässt alles gut trocknen. Der Ring ist dann sogar schon fertig.

Schritt 4

Im nächsten Schritt verbindest Du die Anhänger und Perlen mit der jeweiligen Kette.

Befestige an der Fassung mit dem Cabochon einen Spaltring und ziehe dann die silberne Panzerkette durch diesen Ring. Kürze die Kette auf die gewünschte Länge ein und schließe Sie oben mit Hilfe von zwei Spaltringen und einem kleinen silbernen Karabiner zusammen.

Wir haben als weiteren Anhänger noch eine Craspediablüte an der Kette befestigt. Dazu nimmst Du Dir einen silbernen Kettelstift und ziehst ihn vorsichtig durch die Craspediakugel. Dann kürzt Du den Kettelstift ein und biegst mit Hilfe der Rosenkranzzange eine Öse. Lass diese etwas geöffnet und befestige daran einen Spaltring. Nun kannst Du die Öse mit einer Flachzange vorsichtig schließen und den Anhänger mit Hilfe des Spaltringes an der silbernen Kette befestigen.

Für die Craspediakette nimmst Du dir die fünf vorbereiteten Craspediaperlen und befestigst sie mit Hilfe der goldenen Spaltringe nun in der goldenen Kette. In unserem Beispiel haben wir eine Perle genau in der Mitte der Kette angebracht und dann jeweils zwei weitere Perlen im gleichen Abstand links und rechts davon. Dazu trennst Du vorsichtig mit Hilfe des Seitenschneiders ein Glied der Kette auf, so dass Du nun zwei Kettenteile vor Dir liegen hast. An jedem Ende wird ein Spaltring befestigt und dann die Craspediaperle eingehängt. Biege die Öse vorsichtig auf, lege den Spaltring ein und schließe die Öse mit Hilfe der Flachzange. Die anderen vier Perlen werden genauso in die Kette eingearbeitet.

Als letztes kürzt Du die Panzerkette auf deine gewünschte Länge ein und schließt sie mit Hilfe von zwei Spaltringen und einem goldenen Karabiner zusammen.

Fertig ist Dein ganz individueller Modeschmuck mit echten Blüten. Wir wünschen Dir viel Freude bei der Gestaltung Deines Schmuckes!

Julia

 

Im vorliegenden Blogpost empfehlen wir nur Quellen, von denen wir persönlich überzeugt sind. Wir erhalten kein Honorar für die Verlinkung.

Schau doch mal hier:

Do it yourselfs (DIY) | , , , , | Julia | Permalink
Julia

Über Julia

Julia Winkelmann, Jg. 1981, liebte es schon als kleines Kind, Blumensträuße zu binden und zu verschenken. Die Diplom-Biologin gibt heute Floristik-Kurse und entwirft als Content Kreateurin und Blogautorin blumige DIY-Anleitungen, welche einfach nachzumachen sind. Ihre Lieblingsblumen sind Wicken und Freesien mit ihrem tollen Duft. Wenn Du Fragen, Wünsche oder Ideen zu floristischen Projekten hast, kannst du sie gerne unter blumenblog@blumigo.de kontaktieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.