Wildblumen-Hochzeit– Teil 4: Gastgeschenk mit frischen Blumen gestalten

Heute ist es schon Zeit für den vierten und letzten Teil unserer aktuellen Hochzeitsreihe im Wildblumen-Style. Wie Ihr wahrscheinlich schon gemerkt habt, enthalten unsere Hochzeitskollektionen immer zwei Standardprojekte, nämlich den Brautstrauß und eine DIY-Idee für eine Tischdekoration. Zusätzlich überlegen wir uns immer zwei Anleitungen für floristische Projekte rund um das Thema Hochzeit, wie z. B. einen Haarkranz, Autoschmuck oder ein Blumenarmband.

Heute stehen Eure Hochzeitsgäste im Mittelpunkt unserer DIY-Idee. Ein passendes Gastgeschenk zum Motto Eurer Hochzeit ist eine gute und schöne Möglichkeit, Eure Gäste mit einer kleinen Aufmerksamkeit zu überraschen und sie willkommen zu heißen.

Gastgeschenke haben eine lange Tradition und es gibt viele schöne Möglichkeiten, von selbstgekochter Hochzeitsmarmelade über klassische Hochzeitsmandeln, personalisierte Schokodrops oder Kekse. Meist werden die Geschenke schön verpackt und mit Hochzeitsdatum und dem Namen des Brautpaares individualisiert. Wenn Ihr das Geschenk zusätzlich mit dem Namen des Gastes verseht, kann es gleichzeitig als Platzkarte für den Tisch dienen.

Wichtig ist, dass die Gastgeschenke zum Motto und Stil der Hochzeit passen. Deshalb haben wir uns für unsere Wildblumen-Hochzeit für personalisierte Samentüten entschieden, die wir mit frischen Blumen dekoriert haben. Bei FlitterBook findet Ihr eine schöne Auswahl an verschiedenen Tüten aus transparentem Papier oder Kraftpapier mit liebevoll gestalteten Schriftzügen.
Platziert auf dem Platz des Gastes am Tisch runden die Geschenke die Tischdekoration perfekt ab und alles wirkt einheitlich und stimmig. Säen Eure Gäste die Blumen später aus, haben sie eine wunderschöne und blumige Erinnerung an Eure Hochzeit.

Beim Verpacken und Dekorieren der Geschenke helfen Trauzeugen, Geschwister oder Eltern bestimmt gerne. So können sie sich schon langsam auf den Hochzeitstag einstimmen.

Da die kleinen Blumensträuße nicht mit Wasser versorgt werden können, solltet Ihr die Geschenke nicht zu früh binden und bis zur Dekoration auf jeden Fall kühl und schattig lagern. Alternativ könnt Ihr jeden einzelnen Strauß mit einem Wasserröhrchen versehen. Alle Blumen und benötigten floristischen Bedarfsartikel findet Ihr in unserem Onlineshop.

Anleitung Gastgeschenk gestalten

Bearbeitungszeit für 3 Tüten: ca. 30 min
Kosten für die Blumen pro Tüte: ab ca. 2,00 EUR

Schritt 1

Bis Du mit dem Binden der einzelnen kleinen Sträuße beginnst, sollten die Blumen mit Wasser versorgt werden. Unserer allgemeinen Pflegeanleitung für Schnittblumen kannst Du einige hilfreiche Tipps entnehmen, wie Du die Blumen richtig pflegst, damit Du lange Freude daran hast. Gerade im Sommer sollten die Schnittblumen kühl und schattig gelagert werden, ein Kellerraum ist zum Beispiel ideal dafür.

Schritt 2

Befüll die einzelnen Papiertütchen mit den Blumensamen, die Ihr Euch ausgesucht habt und verschließe sie gut. Mit Hilfe einer Lochzange stanzt Du in der oberen rechten Ecke ein Loch aus, damit Du später die Samentüten mit dem kleinen Strauß verbinden kannst. Durch das Loch zieht Du ein Schleifenband deiner Wahl, z. B. ein Naturband. Diesen Schritt kannst Du sehr gut schon einige Zeit vor Eurer Hochzeit vorbereiten.

Schritt 3

Im nächsten Schritt bindest Du die kleinen Ministräuße. Falls die Stiele im unteren Teil noch Blätter haben, solltest Du diese entfernen. Stelle Dir kleine Sträuße zusammen und binde sie fest mit dem Gärtnerbast zusammen.

Schritt 4

Mit Hilfe des Naturbands bindest Du je einen Ministrauß an eine Samentüte. Achte bitte darauf, dass das Schleifenband den Gärtnerbast abdeckt, das sieht schöner aus. Die kleinen Gastgeschenke dekorierst Du dann auf den Sitzplätzen in Eurer Hochzeitslocation.

Wir wünschen Dir viel Freude bei der Umsetzung und Dekoration Eurer Gastgeschenke.

Blumige Grüße
Julia

* Der Artikel ist in Zusammenarbeit mit FlitterBOOK entstanden. Die Tüten für die Blumensamen wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Schau doch mal hier:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.