Maritime Tischdeko selber machen – Sommergesteck auf Agavenblättern

In der letzten Zeit konnten wir schon laue Sommerabende mit einem Glas Wein auf der Terrasse oder dem Balkon genießen und hoffen natürlich auf viele weitere gemütliche Abende mit Freunden und Familie in diesem Sommer. In unserer DIY-Idee „Schwimmende Blüten“ haben wir Euch bereits eine schnelle und einfache Dekoration für den Sommer gezeigt.

Wie Ihr mit wenigen Handgriffen und Materialien eine maritime Tischdeko umsetzen könnt, möchten wir Euch heute gerne zeigen. Ein großes Agavenblatt, Sukkulenten, Tillandsien und Strandflieder in Kombination mit Muscheln und anderem Strandgut bringen Euch das Urlaubsfeeling direkt auf die Terrasse. Ein großer Pluspunkt: Die ausgewählten Blumen sind in der warmen Jahreszeit sehr pflegeleicht, denn sie kommen gut ohne viel Wasser aus und Ihr werdet sehr lange Freude an der Dekoration haben.

Alle Materialien, die Ihr benötigt, könnt Ihr in unserem Onlineshop bestellen und wir liefern Euch die Blumen, sogar zu eurem Wunschtermin, ganz einfach nach Hause. Schaut doch mal in der Rubrik „Greenery“, dort findet Ihr eine große Auswahl an Sukkulenten.

Anleitung Sommerdekoration selber machen

Bearbeitungszeit für drei Schalen: ca. 45 min
Kosten für die Blumen und das Agavenblatt: ab ca. 13,00 EUR

Schritt 1

Wenn Dich unser Blumenpaket erreicht hat, solltest Du die Stiele vom Strandflieder frisch anschneiden und sie dann ins Wasser stellen. Die Sukkulenten und Tillandsien benötigen keine Wasserversorgung. Falls es sehr warm ist, kannst Du die Sukkulenten, so wie sie verpackt sind, bis zur Verarbeitung im Kühlschrank lagern. Hilfreiche Tipps zur Pflege von Schnittblumen findest Du in unserer allgemeinen Pflegeanleitung.

Schritt 2

Weiche den Steckschaum für Frischblumen in Wasser ein, so dass er sich gut voll saugen kann. Das dauert ca. 30 min. Diesen Schritt kannst Du auch sehr gut am Vortag vorbereiten und die Steckmasse dann im Wasser liegen lassen. Vor der Verarbeitung nimmst Du die Blöcke aus dem Wasser und lässt sie gut abtropfen, dann schneidest Du sie passend für deine Gefäße zu.

In unserem Beispiel haben wir de Gestecke in Betonschalen angefertigt. Unser Tipp: Falls Ihr Gefäße nutzen möchtet, die nicht richtig wasserdicht sind, legt diese mit Frischhaltefolie aus und fügt dann die Steckmasse hinzu. So könnt Ihr das fertige Gesteck immer vorsichtig wässern und die Gefäße später noch einmal benutzen.

Schritt 3

Nun beginnst Du mit dem Stecken. Damit die Sukkulenten im Gesteck besser halten, musst Du diese andrahten. Dazu nimmst Du die Sukkulente vorsichtig in die Hand, mit der Oberseite nach unten, und steckst an der Unterseite, in den kleinen Stielansatz der Pflanze, vorsichtig ein kleines Stück des mitgelieferten Drahts ein. Die Tillandsien sind bereits angedrahtet und der Draht kann einfach entsprechend mit einem Seitenschneider gekürzt werden.

Dann setzt Du die Sukkulente und Tillandsia in den Steckschaum ein und füllst die Zwischenräume mit kleinen Zweigen vom Strandflieder und Strandgut, wie z. B. Muscheln, Schnecken etc.

Schritt 4

Zu der maritimen Deko passen besonders gut Blautöne, z. B in Form eines Tischläufers oder Servietten. Das große Agavenblatt, welches wir zwischen den Schalen dekoriert haben, benötigt kein Wasser und passt perfekt zu der sommerlichen Dekoration. Ein paar Muscheln oder andere kleine, maritime Elemente runden die Tischdeko ab.

Wir wünschen Euch viel Freude bei der Erstellung der Tischdekoration und schöne, laue Sommerabende mit Freunden und Familie.

Julia

Schau doch mal hier:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.