Wedding Hoop – Deine trendige Brautstrauß-Alternative

In unserem BlumiMag findet Ihr zahlreiche DIY-Ideen für Eure Hochzeit, insbesondere viele Anleitungen für Brautsträuße, die Ihr mit Hilfe der DIY-Anleitungen selbst gestalten und binden könnt.

Aber muss es eigentlich immer ein klassischer Brautstrauß sein oder darf es auch mal etwas Ausgefallenes sein? Modern und trendy sind momentan Wedding Hoops: Metallringe, die mit frischen Schnittblumen dekoriert werden und den die Braut dann in der Hand trägt.

Hochzeit blumiger Wedding Hoop
Wedding Hoop Blumen DIY

Was sagt Ihr zu dem Trend? Hot or not?

Den Hoop könnt Ihr einen Tag vor Eurer Hochzeit binden und dann vorsichtig in ein feuchtes Tuch einwickeln und im Kühlschrank lagern. Auch unser Finishing Spray verlängert die Haltbarkeit von Dekorationen, die ohne Wasserversorgung auskommen müssen.

Den Metallring, die frischen Blumen und alles, was Ihr sonst noch für die DIY-Idee benötigt, findet Ihr in unserem Onlineshop. Bestellt bequem vom Sofa aus Eure Schnittblumen und lasst alles zu Eurem Wunschtermin nach Hause liefern.

Anleitung Wedding Hoop selber machen

Bearbeitungszeit: ca. 45-60 min

Preis: ab ca. 35,00 EUR

Schritt 1: Lagerung der frischen Blumen

Wenn Du unser Blumenpaket erhalten hast und Du nicht gleich mit unserer DIY-Idee beginnen möchtest, solltest Du die frischen Blumen und das Beiwerk ins Wasser stellen. Schneide die Stiele der Blumen mit einem scharfen Messer schräg und die Stiele vom Eukalyptus mit einer Gartenschere gerade an und gönne den Blumen und dem Greenery eine kleine Erholungspause nach dem Transportweg. Bis zur Verarbeitung solltest Du alles kühl lagern, z. B. in der Garage oder im Keller.

Unsere allgemeinen Tipps zur Pflege von Schnittblumen geben Dir wichtige Hinweise, was Du bei der Pflege beachten solltest.

Schritt 2: Vorbereitung der Materialien

Das Binden des Hoops geht schneller und fällt leichter, wenn Du Dir die Blumen und den Eukalyptus vorher zuschneidest. Teile die großen Stiele in kleinere Einheiten, ca. 7 cm bis 10 cm lang. Entferne ggf. Blätter an den Stielen der frischen Blumen.

Dann legst Du Dir alles in Gruppen auf Deiner Arbeitsfläche bereit, so behältst Du während des Bindens einen guten Überblick, wie viel Dir noch von jeder Sorte zur Verfügung steht.

Schritt 3: Binden des Kranzes

Nun beginnst Du mit dem Binden des Kranzes. Der Kranz wird von zwei Seiten gebunden, so dass sich die Stiele in der Mitte treffen. Du kannst den Kranz aber auch nur in einer Richtung binden und die Enden dann mit einem Schleifenband abdecken.

Im oberen Bereich des Metallringes muss ein kleiner Bereich frei von Blumen sein, denn dort wird der Wedding Hoop später angefasst und in der Hand getragen.

Befestige den Wickeldraht am Metallring. Dann stellst Du Dir einen kleinen Strauß aus verschiedenen Blumensorten zusammen, legst den Strauß an den Ring an und umwickelst die Stiele einige Male mit dem Wickeldraht. Im nächsten Schritt legst Du das nächste Sträußchen so an, dass die Stielenden vom ersten Strauß verdeckt sind und umwickelst die Enden wieder mit dem Draht. So fährst Du fort, bis Du in der Mitte des Metallringes angekommen bist.

Schneide den Draht ab und verknote das Ende auf der Rückseite des Kranzes so, dass nichts aufgehen kann.

Dann bindest Du auf die gleiche Art und Weise die andere Hälfte vom Kranz bis die Stiele sich in der Mitte mit den Stielenden der ersten Hälfte treffen.

Schritt 4: Abdecken der Bindestelle

Die Stelle, an der die Stielenden der einzelnen Sträuße aus beiden Richtungen aufeinander treffen, kannst Du mit einzelnen Blüten abdecken. Wir haben kleine Rosen mit Hilfe von Frischblumenkleber auf die Stelle geklebt. Du kannst die Blüten aber auch mit Hilfe von Wickeldraht befestigen oder die Stelle mit einem Schleifenband abdecken.

Wir wünschen Dir viel Freude beim Binden eines Wedding Hoops und eine tolle und spannende Vorbereitungszeit für Eure Hochzeit.

Sommerliche, blumige Grüße

Julia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .