Ikebana Vase selber machen – Nachhaltige floristische Techniken Teil 1

Nachhaltige floristische Techniken gewinnen momentan immer mehr an Bedeutung. Die einfachste Technik ist das Dekorieren eines Blumenarrangements im Ikebana Style. Mit Hilfe eines Deckels könnt Ihr diesen trendigen Style zu Hause ganz einfach mit Eurer Lieblingsvase umsetzen.

DIY - Eine Ikebana Vase selber machen

Im Ikebana Stil werden keine üppigen Blumensträuße gebunden, jede Blume soll für sich in der Dekoration voll zur Geltung kommen. Daher benötigt Ihr keine großen Mengen an frischen Schnittblumen ein paar schöne Blüten mit unterschiedlichen Stiellängen dekoriert, ergibt eine luftig, lockere Dekoration.

Schaut doch mal in unserem Onlineshop und stellt Euch Eure Lieblingskombi an frischen Schnittblumen und Greenery individuell zusammen.

Anleitung Blumenstrauß selber dekorieren

Bearbeitungszeit: ca. 30 min + Trocknungszeit der Modelliermasse

Preis: ab ca. 20,00 EUR

Schritt 1: Herstellung des Vasendeckels

Damit Du die Blumen in der Vase im Ikebana Style dekorieren kannst, musst Du Dir passend zu Deiner Vase einen Deckel aus Modelliermasse herstellen.

Nimm Dir dazu ein Stück von der Modelliermasse und rolle es mit Hilfe eines Nudelholzes aus. Achte darauf, dass die Platte nicht zu dünn wird, eine Dicke von ca. 0,4 bis 0,8 cm ist ideal. Dann stichst Du mit Hilfe einer Form oder einer Schablone den Deckel aus. Er sollte etwas größer als Deine Vasenöffnung sein, damit der Deckel nach der Trocknungszeit nicht zu klein ist und in die Vase fällt.

Mit Hilfe von kleineren Ausstechformen stichst Du im Kreis dann Löcher in verschiedenen Größen aus. In unserem Beispiel haben wir dafür ein kleines Stück Kupferrohr und einen Glasstrohhalm genutzt. Die Löcher dürfen nicht zu groß sein, eine Größe zwischen 0,5 cm und 1,5 cm sind ideal.

Die Form lässt Du dann über Nacht an der Luft trocknen. Du kannst den Deckel alle paar Stunden umdrehen, so trocknet auch die Unterseite gut aus. Falls Du FIMO benutzt, wird diese im Backofen ausgehärtet (Genaue Anleitung bitte auf der Verpackung nachlesen).

Schritt 2: Lagerung der frischen Blumen

Wenn Dich unser Blumenpaket erreicht hat, solltest Du die frischen Blumen mit Wasser versorgen und ihnen eine kleine Erholungsphase gönnen. Unsere allgemeinen Tipps zur Pflege von Schnittblumen geben Dir wichtige Hinweise, was Du bei der Pflege beachten solltest.

Entferne im unteren Bereich der Stiele die Blätter, schneide die Stiele mit einem scharfen Messer an und stelle die frischen Blumen und das Beiwerk ins Wasser. Achte bei den Nelken darauf, dass Du sie nicht an einem der Knoten am Stiel anschneidest, ideal ist es zwischen zwei Knoten, so nehmen sie besser das Wasser auf.

Für das Vasenwasser empfehlen wir Dir, unser Frischhaltemittel für Schnittblumen zu nutzen. Bis zur Dekoration in der Vase solltest Du die Blumen kühl und schattig lagern.

Schritt 3: Vorbereitung der Vase

In die Vase, in der Du die Blumen dekorieren möchtest, füllst Du Wasser, fügst diesem das Frischhaltemittel für Schnittblumen hinzu und legst oben auf die Vase den selbst gebastelten Deckel.

Schritt 4: Blumen in der Vase dekorieren

Nun dekorierst Du die Blumen in der Vase. Entferne dazu noch überschüssige Blätter an den Stielen. Durch die Blätter verdunstet mehr Wasser und die Schnittblumen welken schneller.

Kürze den Blumenstiel mit Hilfe einer Gartenschere ein und schneide ihn mit einem scharfen Messer über mehrere Zentimeter schräg an. Dann stellst Du die einzelnen Stiele in die Löcher des Deckels.

Bei schweren Blumen, wie z. B. den Löwenmäulchen musst Du darauf achten, dass Dir der Deckel nicht von der Vase rutscht. Also am besten auf der gegenüberliegenden Seite einen Ausgleich durch einen ähnlich schweren Blütenstiel erzielen.

Achte auf verschiedene Längen der einzelnen Blumenstiele, so wirkt das Blumenarrangement nicht zu streng, sondern leicht und luftig.

Besonders schön sind auch sehr reduzierte Dekorationen, z. B. mit nur ein bis zwei Blüten und etwas Greenery, wie in unserer kleinen Glasvase.

Damit Du möglichst lange Freude an dem Blumenstrauß hast, solltest Du darauf achten, dass die Vase mit den Schnittblumen nicht im direkten Sonnenlicht, in der Nähe einer Heizquelle oder im Durchzug steht. Auch ein Platz neben einer Obstschale ist nicht optimal, denn das Obst gibt ein Reifegas ab, das die Blumen schneller verwelken lässt.

Lagere den Strauß nachts kühl und wechsel alle zwei bis drei Tage das Vasenwasser, so bleiben die Schnittblumen noch länger frisch und halten bis zu zwei Wochen.

Wir wünschen Euch viel Spaß mit unserer DIY-Anleitung. In unserem Onlineshop findet Ihr noch weitere Ideen für DIY-Bouquets.

Blumige Grüße

Julia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .