Herbstliche Hochzeit im „Boho Style“ – Teil 1: Brautstrauß selber binden

Der Herbst bringt kräftige, aber auch viele natürliche und gedeckte Farben mit sich. Alles wird etwas ruhiger und entspannter. Wenn Ihr Euch entscheidet, im Herbst zu heiraten, wünscht Ihr Euch vielleicht auch eine Deko, die von den Farben her eher etwas zurück- haltend ist. Zarte Sand- und Cremetöne in Kombination mit einem dunklen Grün und Accessoires in Gold bilden die perfekte Kombination für eine herbstliche Hochzeit im Boho Stil.

Den Auftakt zu unserer neuen Hochzeitsreihe bildet wie immer der Brautstrauß. Egal ob standesamtliche, kirchliche oder freie Trauung, der Strauß hat eine lange Tradition und bleibt immer noch die Nummer der Accessoires einer Braut an diesem besonderen Tag.

Für die drei floristischen Projekte dieser Hochzeitreihe haben wir uns für eine Kombination aus frischen Schnittblumen und Trockenblumen entschieden, die momentan absolut trendig sind. In unserem Onlineshop findet Ihr eine große Auswahl an getrockneten Blumen und Gräsern. Wir haben getrocknetes Pampasgras und Leucospermumblüten mit wunderschönen Rosen in einem Sandton, Serrurien, Wachsblumen und dunkelgrünen Olivenzweige kombiniert.

Anleitung Brautstrauß selber binden

Bearbeitungszeit: ca. 45 bis 60 min

Kosten für die Blumen: ab ca. 48,00 EUR

Für unsere DIY-Idee benötigst Du folgende Materialien:

Bindebast
Floristentape
• Satin-, Organza- oder Seidenband in Deiner Wunschfarbe, passend zum Brautstrauß
• Messer, Gartenschere
• für den Anstecker eine Ansteckernadel, Floristentape und Schleifenband

Unsere Blumenauswahl für den Brautstrauß:

• 6 Stiele Serruria Florida „Blushing Bride“ weiß-creme
• 5 Rosen „Quicksand“ creme-beige
• 3 Wachsblume „Ofir“ weiß
• 3 Stiele Leucospermum „Plumosum“ getrocknet – natur creme-braun
• 3 Stiele Pampasgras – getrocknet natur
• 1 Bund Olivenzweige

Unsere Blumenauswahl für den Anstecker:

• 2 kleine Zweige Wachsblume „Ofir“ weiß
• 1 Serruriablüte Florida „Blushing Bride“ weiß-creme
• 2 kleine Olivenzweige

Schritt 1: Die Pflege der Blumen vor der Verarbeitung

Allgemeine Hinweise und Tipps zur Pflege von Schnittblumen kannst Du unserer Anleitung entnehmen, die Du online findest und die als Flyer allen unseren Blumenpaketen beiliegt.

Sobald Du unser Blumenpaket in Empfang genommen hast, solltest Du die Blumen zeitnah mit Wasser versorgen. Im unteren Bereich der Stiele entfernst Du die Blätter und schneidest dann jeden einzelnen Stiel mit einem scharfen Messer über mehrere Zentimeter schräg an. Die große Schnittfläche erleichtert den Blumen die Wasseraufnahme.

Nutze für das Wasser unser Frischhaltemittel. Eine Tüte Pulver reicht für 1 Liter Wasser. Das Frischhaltemittel hemmt im Vasenwasser das Bakterienwachstum und versorgt die Blumen optimal mit Nährstoffen. Die kleinen Portionsbeutel liegen unseren Blumenlieferungen bei.

Lager die Blumen und die Olivenzweige bis zur Verarbeitung an einem kühlen und schattigen Standort, z. B. im Keller oder in der Garage.

Schritt 2: Die Vorbereitung der Blumen

Da der Brautstrauß viele verschiedene Komponenten enthält, ist eine gute Vorbereitung der Schnittblumen und des Beiwerks vor dem Binden hilfreich. Entferne alle überschüssigen Blätter an den Stielen und beim Pampasgras zu 2/3 die Blüten, so dass nur noch im Oberen Teil Blüten vorhanden sind. Sortiere Dir die einzelnen Blumensorten und lege sie Dir in Gruppen bereit, denn so behältst Du immer den Überblick, wie viele Blumen Dir zum Binden noch zur Verfügung stehen.

Die Blätter, die Du an den Olivenzweigen entfernst, kannst Du sehr gut als Streugut, z. B. für die Tischdeko oder auch für die Blumenkinder verwenden.

Schritt 3: Das Binden der Blumen

Jetzt beginnst Du mit dem Binden des Brautstraußes. Als Rechtshänder hältst Du den Strauß in der linken Hand und legst mit der rechten Hand die Blumen an. Arbeite die Blumen und das Beiwerk gut durchmischt ein. Drehe den Strauß beim Binden immer ein wenig, damit er schön gleichmäßig wird. Im Idealfall ist er kuppelförmig, das heißt in der Mitte sind die Blumen höher als am äußeren Rand. Das Olivengrün kann, wie das Pampasgras auch, etwas aus dem Strauß herausragen, so wirkt der Brautstrauß nicht zu streng.

Schritt 4: Das Zusammenbinden des Straußes

Damit der Strauß zusammenhält, umwickelst Du die Stiele nach dem Binden im oberen Bereich einige Male mit Bindebast und verknotest dann die Enden zwei bis drei Mal.

Kürze die Stiele mit Hilfe einer scharfen Gartenschere mit einem geraden Schnitt auf die gewünschte Länge Deines Brautstraußes ein. In unserem Beispiel haben wir die Stiele etwas länger gelassen, so wirkt der Strauß modern.

Schritt 5: Die Verschönerung der Stiele

Damit die Blütenstiele besser zusammenhalten, umwickelst Du die Stiele an der Stelle, wo sie mit dem Bindenbast zusammengebunden sind, ca. 6 bis 8 cm breit mit Floristentape.

Der untere Bereich der Stiele bleibt frei von Tape, dann kannst Du den Brautstrauß bis zum Hochzeitstag und auch an Eurem großen Tag immer wieder ins Wasser stellen.

Das grüne Floristentape kannst Du z. B. mit Seidenband in Deiner Wunschfarbe abdecken und die Enden einfach verknoten. Die zarten Seidenbänder wehen später wunderbar im Wind, wenn Du Dich bewegst.

Der Anstecker für den Bräutigam

Für den Bräutigam darf natürlich der Blumenschmuck auch nicht fehlen und es sollte ein passender Anstecker vorbereitet werden. Eine Schritt für Schritt DIY-Anleitung findet Ihr in unseren vergangenen Hochzeitsreihen.

Wir wünschen Euch viel Freude bei der Planung und Vorbereitung Eurer Hochzeitsdekoration. Unser Blumenplaner erleichtert Euch sicher die Planung Eurer Dekoration und in unserem BlumiMag findet Ihr zahlreiche Inspirationen für Euren großen Tag.

In einigen Tagen könnt Ihr hier auch den zweiten Teil der aktuellen Hochzeitsreihe lesen, in dem sich alles um Tischdeko drehen wird.

Einen wunderbaren Hochzeitstag als Braut und Bräutigam und blumige Grüße

Julia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.