Tischdeko aus Trockenblumen selber machen – DIY-Anleitung für Deine Trockenblumen-Hochzeit

Im ersten Teil unserer Hochzeitsserie mit Trockenblumen haben wir gezeigt, wie Ihr einen Brautstrauß im Boho-Stil und den passenden Anstecker für den Bräutigam ganz einfach selber machen könnt.

Heute geht um die passende Tischdeko dazu, denn bei einer Hochzeit ist es immer schön und harmonisch, wenn die einzelnen Dekorationen aufeinander abgestimmt sind und sich ein roter Faden durch die Hochzeitsdeko zieht.

Alle benötigten Trockenblumen findet Ihr in unserem Onlineshop in der der Kategorie „Trockenblumen“. Wir haben uns für getrocknete Blumen und Gräser in Natur- und Weißtönen entschieden. Ihr könnt aber natürlich auch noch farbige Blumen mit einarbeiten oder sogar Trockenblumen mit frischen Schnittblumen kombinieren. Schaut einfach mal in unserem Webshop vorbei.

Anleitung Tischdeko selber machen

Bearbeitungszeit: ca. 20 min für acht Vasen in unterschiedlichen Größen

Unsere Blumenauswahl für die Tischdeko:

• 6 Mohnkapseln – getrocknet – natur
• 5 Stiele Dipsacus Fullonum – Wilde Karde – getrocknet und gebleicht
• 3 Stiele Ruscus – getrocknet und gebleicht – weiß
• 3 Stiele Babala – getrocknet und gebleicht
• 2 Stiele Pampasgras – getrocknet und gebleicht
• 2 Stiele Umbrella Farn – getrocknet und gebleicht
• 1 Stiel Sorghumhirse – getrocknet und gebleicht – weiß-creme
• Optional: einige Stiele Lagurus – Samtgras – getrocknet und gebleicht (z. B. Reste vom Brautstrauß aus Trockenblumen)

 

Für unsere DIY-Idee benötigst Du außerdem folgende Materialien:

• 8 Vasen in unterschiedlichen Größen und Formen
Gartenschere
• eventl. Haarspray zur Fixierung des Pampasgras
• Kerzen im Glas

Schritt 1: Die Lagerung der Trockenblumen

Lagere die Trockenblumen bis zur Verarbeitung an einem Ort, der nicht feucht ist und frei von Zugluft. Ein warmer und schattiger Ort ist am besten.

 

Schritt 2: Vorbereitung der Materialien

Lege Dir die Trockenblumen auf Deiner Arbeitsfläche in Gruppen bereit. So behältst Du während des Arbeitens den Überblick, wie viele Blumen Dir noch zur Verfügung stehen.

An den einzelnen Stielen des Ruscus musst Du eventuell einige kleine Zweige im unteren Bereich der Stiele mit Hilfe der Gartenschere entfernen. Lege die kleinen Zweige zur Seite, diese kannst Du später als Deko für kleine Vasen verwenden oder als Dekoration für Servietten oder Platzkarten.

Schritt 3: Fixierung des Pampasgrases (optional)

Einige Trockenblumen und Gräser verlieren schnell Samen oder kleinere Blüten, wie z. B. das Pampasgras. Um dieses zu verhindern, gibt es einen ganz einfachen Trick: Du kannst die Pampasgrasblüte mit Haarspray einsprühen.

Schritt 4: Die Dekoration der Vasen

Da die Trockenblumen kein Wasser benötigen, kannst Du die Dekoration der Vasen schon eine ganze Zeit vor Eurer Hochzeitsfeier ganz entspannt vorbereiten und sie dann, wie am Anfang beschrieben, lagern.

In unserem Beispiel haben wir vier unterschiedliche Vasenformen und –größen benutzt. Dadurch wirkt die Deko nicht so streng.

Kürze die Stiele der Trockenblumen mit Hilfe einer Gartenschere ein und dekoriere sie dann in der Vase. Achte darauf, dass unterschiedliche Höhen und Tiefen entstehen, so wirkt die Tischdeko später locker und ungezwungen.

Schritt 5: Die Dekoration der Tische

Zu einer Tischdeko im Boho-Style passen sehr gut natürliche Stoffe, wie Leinen oder Musselin. Wir haben einen Tischläufer aus Leinen locker in die Mitte des Tisches gelegt und die Vasen in Gruppen darauf platziert. Zwischen den einzelnen Vasengruppen haben wir Platz für Kerzen im Glas gelassen. Achtet bitte darauf, dass keine getrockneten Blumen in direkter Nähe zu einer Kerzenflamme stehen.

Passend zum Tischläufer haben wir Leinenservietten kombiniert, diese durch einen Serviettenring gezogen und mit einem kleinem Zweig Ruscus dekoriert.

Trockenblumen sind etwas kostenintensiver als frische Schnittblumen. Dafür könnt Ihr die dekorierten Vasen noch Wochen und Monate an anderer Stelle als Deko nutzen oder Ihr verschenkt einzelne Vasen an Eure Hochzeitsgäste als Erinnerung.

Wir wünschen Euch viel Freude mit unserer DIY-Anleitung und viel Spaß bei den Vorbereitungen Eurer Tischdeko.

Blumige Grüße
Julia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.