Strahlende Frühlings-Hochzeit in Gelb, Weiß und Blau – Teil 2: Tischdeko selber machen

In unserem ersten Artikel der aktuellen Hochzeitsreihe haben wir Euch gezeigt, wie Ihr Euren Brautstrauß in frühlingsfrischen Farben ganz einfach selbst binden könnt. Da ein roter Faden in der Dekoration immer besonders stimmig wirkt, haben wir für Euch passend zum Brautstrauß eine Idee für eine Tischdeko entworfen und umgesetzt.

Die strahlenden Frühlingsfarben Gelb und Weiß und das zarte Blau wirken einladend und heißen Eure Hochzeitsgäste herzlich willkommen. Ganz unkompliziert haben wir uns für kleine, gebundene Sträuße in Vasen entschieden. Die Sträuße könnt Ihr sehr gut schon ein bis zwei Tage vor Eurem Hochzeitstag vorbereiten und sie dann bis zur Dekoration auf den Tischen kühl lagern.

Für einen edlen Look kombiniert Ihr zu den Vasen hohe silberne Kerzenständer. Ein etwas lockerer Style entsteht durch die Dekoration mit einem Windlicht oder dicken Blockkerzen. Schaut einfach, was Euch am besten gefallen könnte und sprecht mit dem Restaurant, wie viel Platz auf den Tischen für eine Dekoration ist, denn abhängig von der Größe der Tische ist auch die Anzahl der kleinen Vasen. Wir empfehlen Euch, dass vorher auszuprobieren, denn zu kleine oder zu wenige Vasen wirken auf einem großen Tisch verloren, zu große oder zu viele nehmen aber vielleicht Platz weg, der für Getränke und Essen benötigt wird.

Anleitung Tischdeko selbst gestalten

Bearbeitungszeit für drei kleine Sträuße: ca. 45 bis 60 min

Kosten für die Blumen pro Strauß: ab ca. 12,00 EUR

Schritt 1: Die Blumen vor der Verarbeitung richtig pflegen

Wenn unser Blumenpaket bei Dir angekommen ist, solltest Du die Blumen zeitnah mit Wasser versorgen. Die richtige Pflege vor der Verarbeitung ist wichtig, damit die frischen Schnittblumen lange halten. Unsere allgemeinen Tipps zur Pflege von Schnittblumen geben Dir wichtige Hinweise. Du findest sie als Flyer in Deinem Blumenpaket oder schau Dir gerne unser Video dazu auf unserem YouTube-Kanal an.

Damit im Wasser kein übermäßiges Bakterienwachstum stattfindet, ist es wichtig, dass Du im unteren Bereich der Stiele alle überschüssigen Blätter entfernst. Danach schneidest Du jeden einzelnen Stiel mit einem scharfen Messer schräg an. Die große Schnittfläche erleichtert den Blumen die Wasseraufnahme. Nutze für das Wasser unser Frischhaltemittel für Schnittblumen. Das Pulver hemmt im Vasenwasser das Bakterienwachstum und versorgt die Blumen optimal mit Nährstoffen. So können die Blumen vor der Verarbeitung noch einmal Kraft tanken.

Wenn die Ranunkeln und die Freesien noch nicht vollständig ihre Blüte geöffnet haben, solltest Du sie am besten in der Wohnung aufblühen lassen. Achte darauf, dass die Blumen nicht neben einer Obstschale, der Heizung, im Durchzug oder im direkten Sonnenlicht stehen. Sobald der perfekte Blühgrad erreicht ist, solltest Du die Blumen kühl und schattig lagern, genauso wie alle anderen Blumen und den Eukalyptus.

Bei der Entfernung der Blätter an den Stielen des Oxypetalums tritt eine weiße, klebrige Milch aus den Schnittstellen aus. Wir empfehlen Dir, bei der Verarbeitung Handschuhe zu tragen.

Schritt 2: Die Vorbereitungen für das Binden der Blumen

Um bei der Gestaltung der einzelnen Sträuße den Überblick zu behalten, wie viele Blumen Dir von welcher Sorte zur Verfügung stehen, solltest Du Dir die einzelnen Sorten gruppiert auf der Arbeitsfläche bereitlegen.

Entferne alle überschüssigen Blätter an den Stielen und teile die großen Zweige Eukalyptus und die Wachsblumen in kleinere Stiele am besten mit einer Gartenschere.

Schritt 3: Das Binden der einzelnen kleinen Sträuße

Nun beginnst Du mit dem Binden der Mini-Sträuße. Wichtig ist, dass Du die einzelnen Blumensorten gut durchmischt verarbeitest, so entsteht ein harmonisches Gesamtbild, wenn Du die Sträußchen später auf den Tischen dekorierst.

Achte beim Binden darauf, dass Du den Strauß immer ein wenig drehst, so wird er schön gleichmäßig und rund.

Schritt 4: Das Zusammenbinden und Einkürzen des Straußes

Wenn Du mit dem Binden fertig bist, umwickelst Du die Stiele im oberen Bereich einige Male mit Bindebast und verknotest dann die Enden zwei bis drei Mal, so dass nichts aufgehen kann.

Kürze die Stiele mit Hilfe einer scharfen Gartenschere auf die gewünschte Länge und passend zu Deinen Vasen ein. Schneide jeden Stiel mit einem Messer schräg an.

Schritt 5: Die Vorbereitung der Vasen

Die Vasen, die Du für die Tischdeko nutzt, sollten sauber sein. Nutze für das Wasser am besten Blumennahrung, so sind die Blumen am Hochzeitstag optimal mit Nährstoffen versorgt und bleiben frisch. Fülle das Wasser in die Vasen und setze die einzelnen Sträuße hinein.

Schritt 6: Die Dekoration der Tische

Da die Blumen in den Vasen optimal mit Wasser versorgt sind, kannst Du die Tische auch sehr gut schon einen Tag vor Eurer Hochzeit dekorieren. Falls es sehr warm sein sollte, kläre mit dem Restaurantpersonal am besten, ob die Blumen über Nacht in der Kühlung gelagert werden können.

Wir wünschen Euch viel Freude bei der Planung und Vorbereitung Eurer Tischdekoration für Eure standesamtliche oder kirchliche Hochzeit.
Nutzt für Euren Einkauf in unserem Onlineshop auch gerne unseren Blumenplaner und beachtet bitte bei Eurer zeitlichen Planung, dass Frühlingsblumen wie Ranunkeln und Freesien von uns knospig geliefert werden, d. h. die Blüten benötigen noch ca. 2-4 Tage bis sich ihre Blüte vollständig öffnet. Wählt Euren Liefertermin für Euer Blumenpaket bitte entsprechend aus, damit die Blumen den perfekten Blühgrad zu bis zur Verarbeitung haben. Bei Fragen steht Euch unser Kundenservice sehr gerne beratend zur Seite.

Blumige Grüße

Julia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.