Greenerykranz mit farbigen Akzenten selber binden – DIY-Idee

Eine gefühlte Ewigkeit ist das Binden des Adventskranzes her, oder? Deshalb wird es dringend mal wieder Zeit für ein Kranz-DIY. Er darf schon noch etwas winterlich sein, aber auch kleine Anzeichen von Frühling haben

Wir haben einen Kranz auf einem Strohrömer gebunden. Er besteht aus zwei Sorten Eukalyptus, Euphorbia Spinosa, Brunia und den farbigen, frühlingshaften Akzent bringt der trendig, violette Strandflieder in den Kranz.

Wem das Binden zu schwierig ist, der kann natürlich auch mit Hilfe von Patenthaften die Blumen und das Greenery auf dem Strohrömer fest stecken. Länger haltbar und frischer bleibt der Kranz, wenn Ihr ihn nicht auf einem Strohrömer anfertigt, sondern ihn in einen Kranz aus Frischblumensteckmasse steckt.

Die verwendeten Materialien findet Ihr in unserem Onlineshop. Falls Euch bestimmte Bestandteile nicht gefallen, wie z. B. der Strandflieder, könnt ihr diesen auch ganz einfach austauschen und anstelle z. B. Wachsblumen oder Schleierkraut einarbeiten.

Anleitung Kranz selber machen

Bearbeitungszeit: ca. 60 min

Preis: ab ca. 60,00 EUR (Der Kranz hat gebunden einen Durchmesser von ca. 40-45 cm)

Schritt 1: Lagerung der frischen Blumen

Nach dem langen Transportweg brauchen die frischen Blumen und das Beiwerk eine kleine Erholungspause. Unsere allgemeinen Tipps zur Pflege von Schnittblumen geben Dir wichtige Hinweise, was Du bei der Pflege beachten solltest.

Entferne im unteren Bereich der Stiele die Blätter, schneide die Stiele mit einer Gartenschere frisch an und stelle die frischen Blumen und das Beiwerk ins Wasser. Für das Vasenwasser empfehlen wir Dir, unser Frischhaltemittel für Schnittblumen zu nutzen. Bis zum Binden des Kranzes solltest Du die Blumen kühl und frostfrei lagern.

Schritt 2: Vorbereitung der Materialien

Zum Binden des Kranzes brauchst Du kleinere Stiele. Zerteile die großen Zweige vom Strandflieder und vom Eukalyptus in kleinere Einheiten. Ca. 8 cm lange Stiele eignen sich sehr gut zum Binden. Auch die Stiele von der Brunia kürzt Du mit Hilfe einer Gartenschere ein. Das Euphorbia Spinosa zerteilst Du ebenfalls.

Wenn Du unsicher sein solltest, lass die Stiele ruhig etwas länger. Du kannst sie auch noch später beim Binden kürzer schneiden.

Schritt 3: Binden des Kranzes

Befestige den Draht am Strohrömer, indem Du ihn ein paar Mal um den Kranz wickelst, die Enden verzwirbelst und das Drahtende in den Römer steckst.

Stelle Dir kleine Sträußchen aus den Materialien zusammen. Dann legst Du das Sträußchen auf den Kranz und umwickelst die Enden zwei Mal mit dem Draht. Falls die Stiele zu lang sein sollten, kannst Du diese noch mit der Gartenschere ein Stück abschneiden.

Ich arbeite immer von innen nach außen, d. h. ich beginne auf der Innenseite und lege ein Sträußchen an, binde dieses fest und lege dann in der Mitte eines an und außen nochmal ein bis zwei Einheiten. So komme ich auf drei bis vier Sträußchen pro Ebene.

Schritt 4 : Weitere Blumen anlegen

Im nächsten Schritt stellst Du Dir wieder ein Sträußchen aus den frischen Blumen und dem Beiwerk zusammen, legst es an und wiederholst die Schritte wie beim ersten Strauß. Die letzten Drahtbindestellen sollten von den Blättern der nächsten Ebene verdeckt werden.

So fährst Du fort, bis der gesamte Kranz bedeckt ist und Du am Anfang wieder angekommen bist.

Schritt 5: Das Ende binden

Die Stiele vom letzten Strauß müssen unter den Blumenköpfen- und blättern vom ersten Strauß befestigst werden. Heb die Blumen vom ersten Strauß vorsichtig an, schiebe das letzte Sträußchen darunter, so dass ein nahtloser Übergang entsteht, und binde die Stiele wieder mit dem Draht fest. Umwickele diese Stelle zusätzlich noch drei bis vier Mal mit dem Draht.

Dann drehst Du den Kranz um, so dass Du die Rückseite sehen kannst. Schneide den Draht mit einem Seitenschneider ab und vernähe das Drahtende, indem Du es mehrmals unter das Drahtgeflecht schiebst und es festziehst. Stecke das Drahtende wieder in den Strohrömer.

Den fertigen Kranz kannst Du mit Hilfe eines schönen Schleifenbands aufhängen, z. B. an der Haus- oder Wohnungstür oder ihn liegend oder stehend dekorieren.

Wir wünschen Euch viel Spaß mit unserer DIY-Anleitung. In unserem BlumiMag findet Ihr noch weitere Ideen für tolle Kränze.

Blumige Grüße

Julia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .