Farbenfrohe Frühlingshochzeit – Teil 2: Tischdeko selber machen

Ein wichtiger Bestandteil der Hochzeitsfloristik, egal ob Ihr standesamtlich oder kirchlich getraut werdet, ist immer die Tischdekoration im Restaurant oder der Event-Location, denn hier verbringt Ihr die meiste Zeit Eures Hochzeitstag. Liebevoll und zum Hochzeitskonzept passend gestaltet verbreitet die Tischdeko eine angenehme Atmosphäre und heißt Eure Gäste herzlich willkommen.

frühlingstischdekoration_hoch
frühlingstischdekoration_quer

Die Basis einer ansprechenden Hochzeitstischdeko bildet die Tischdecke und die passenden Servietten sowie das eingedeckte Geschirr und die Gläser. Individuell wird die Dekoration durch frische Blumen, Kerzen, Platz- und Menuekarten sowie kleine Geschenke für Eure Gäste. Fast alle diese Bestandteile könnt Ihr selbst gestalten, auch das sogenannte Centerpiece, also den Blumenschmuck in der Mitte der Tische.

In unserer heutigen DIY-Idee zeigen wir Euch, wie Ihr Eure Tischdeko ganz einfach selber machen könnt. Im Rahmen unserer aktuellen Hochzeitsreihe „Farbenfrohe Frühlingshochzeit“ haben wir einen Kranz gestaltet, in dessen Mitte Ihr hervorragend ein Windlicht mit einer Kerze platzieren könnt.
Wir haben alle Blumen verarbeitet, die wir auch für den Brautstrauß ausgewählt hatten. Die frischen Schnittblumen, das Beiwerk und den Steckschaum-Kranz findet Ihr in unserem Onlineshop.

Ein gesteckter Kranz ist nicht Blumenschmuck, den Ihr Euch wünscht? Dann schaut doch mal in unsere DIY-Ideen aus den vergangenen Hochzeitsreihen. Dort findet Ihr die unterschiedlichsten Ideen, die sich mit den farbenfrohen Frühlingsblumen auch sehr gut umsetzen lassen.

Anleitung Tischdeko selber machen

Bearbeitungszeit: ca. 45 min
Kosten für die Blumen: ab ca. 25,00 EUR

Schritt 1

Nach dem langen Transportweg brauchen die frischen Blumen eine kleine Erholungspause. Entferne im unteren Bereich der Stiele die Blätter, schneide jeden Stiel mit einem scharfen Messer schräg an und stelle die Blumen und den Eukalyptus dann ins Wasser. Für das Vasenwasser empfehlen wir Dir, unser Frischhaltemittel für Schnittblumen zu nutzen.

Unsere allgemeinen Tipps zur Pflege von Schnittblumen geben Dir wichtige Hinweise, was Du bei der Pflege beachten solltest.

Wenn die Anemonen und Ranunkeln schon den optimalen Blühgrad haben, solltest Du sie bis zur Verarbeitung kühl und schattig lagern, z. B. in einem Kellerraum oder der Garage. Ansonsten empfehlen wir Dir, die Schnittblumen bei ca. 18-20 °C zu lagern, dann öffnen sich die Blüten schneller.
Alle anderen Blumen und den Eukalyptus solltest Du bis zum Stecken des Kranzes kühl stellen.

Schritt 2

Weiche den Steckschaum-Kranz für ca. 30 min in einer Schale oder der Spüle in Wasser ein. Der Steckschaum saugt sich alleine mit Wasser voll, bitte drück den Kranz nicht unter Wasser.

Diesen Schritt kannst Du auch gerne schon einen Tag vor dem Stecken des Kranzes vorbereiten und ihn dann im Wasser über Nacht liegen lassen.

Bevor Du mit dem Stecken beginnst, nimmst Du den Kranz aus dem Wasser und lässt ihn ca. 10 min. abtropfen.

Schritt 3

Eine gute Vorbereitung der Blumen und des Beiwerks erleichtert Dir später die Arbeit. Entferne alle Blätter an den Stielen und schneide Dir den Eukalyptus mit Hilfe einer Gartenschere in kleine Zweige, so dass sich nur 2 oder 4 Blätter an einem Stiel befinden.

Die einzelnen Bestandteile des Kranzes legst Du Dir in Gruppen bereit, so hast Du während der Arbeit immer einen guten Überblick, wie viele Blumen Dir noch zur Verfügung stehen.

Schritt 4

Jetzt kommt der schönste Schritt, das Stecken der Blumen. Den inneren und äußeren Rand kannst Du sehr gut mit den Eukalyptusblättern abdecken. Die anderen Blumen arbeitest Du gut durchmischt in die Steckmasse ein. Für die weicheren Stiele der Ranunkeln, Anemonen und Muscari empfehlen wir Dir, mit Hilfe eines Holzspießes vor dem Einarbeiten ein Loch in den Steckschaum zu stechen. Schneide die einzelnen Blütenstiele noch einmal schräg an, so können sie leichter und mehr Wasser aufnehmen.

Optional kannst Du als erstes alle Anemonenblüten in den Kranz einarbeiten. So sind sie direkt zu Beginn gut verteilt und Du füllst die Lücken mit den anderen Blumen auf.

Schritt 5

Den fertig gesteckten Kranz legst Du auf eine wasserdichte Unterlage, wie z. B. einen Dekoteller. So hast Du später die Möglichkeit, den Kranz vorsichtig zu wässern.

In die Mitte des Kranzes stellst Du ein Windlicht mit Streusand und einer Kerze.

Die Kränze kannst Du sehr gut einen Tag vor der Hochzeit vorbereiten. Mit ein paar helfenden Händen sind Kränze sehr schnell gesteckt. Die fertigen Dekorationen lagert Ihr dann am besten kühl und schattig. Am Hochzeitstag müssen die fertigen Teller dann nur noch auf den Tischen platziert werden.

Wir wünschen Dir viel Freude mit unserer DIY-Idee und bei den Hochzeitsvorbereitungen.

Natürlich eignet sich der Kranz nicht nur als Hochzeitsdekoration. Er ist auch eine wunderschöne Deko für einen Geburtstags- oder Ostertisch.

Blumige Grüße

Julia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.