Amaryllisstrauß – 5 Ideen für Beiwerk Kombinationen

Im November bricht die Zeit für typische, winterliche Schnittblumen an. Dazu gehört auf jeden Fall die Amaryllis. Die langstieligen, blätterlosen, frischen Blumen gibt es in vielen verschiedenen Farben in unserem Onlineshop zu kaufen. Zarte Weiß-, Rosa- und Apricottöne wirken elegant und edel. Kräftige rote Amaryllen werden gerne in der Weihnachtszeit verschenkt und als Dekoration genutzt.

Ganz klassisch wird die Amaryllis mit Kiefergrün kombiniert. Wir möchten Euch heute gerne zeigen, dass es auch noch andere Beiwerksorten gibt, die die schöne Blüte der Amaryllis unterstreichen und je nach Kombination anders wirken lassen. So passt ein Strauß mit Ilex- oder Zypressenzweigen sehr gut zum reduzierten, skandinavischen Wohnstil. Die Kombination mit blauen Disteln oder Eukalyptus wirkt hingegen als Dekoration viel üppiger.

Mit ein paar Handgriffen und einer geeigneten Vase ist schnell ein wunderschöner Blumenstrauß zusammengestellt, den Ihr auch sehr gut als DIY-Geschenk einer lieben Person überreichen könnt. Die Blumen findet Ihr online in unserem Schnittblumenkatalog und könnt sie Euch zu Eurem Wunschtermin direkt nach Hause liefern lassen.

Bitte beachtet, dass die Amaryllis knospig von uns geliefert wird. Die Blüte öffnet sich nach ca. zwei bis drei Tagen langsam.

Anleitung Amaryllis-DIY

Bearbeitungszeit: ca. 10 min
Kosten für die Blumen: je nach Beiwerksorte ab ca. 13,00 EUR

Schritt 1

Der wichtigste Schritt bei der Pflege von Schnittblumen ist der Anschnitt der Stiele. Je nach Auswahl deines Beiwerkes solltest Du die Stiele folgendermaßen anschneiden:

Amaryllis: mit einem scharfen Messer gerade
Ilex und Zypresse: mit einer Gartenschere gerade
Eukalyptus und Disteln: mit einem scharfen Messer schräg

Entferne bei den Disteln und dem Eukalyptus so viele Blätter im unteren Bereich, dass diese nicht mit dem Wasser in Berührung kommen.

Unseren Paketen liegen immer kleine Päckchen mit Frischblumennahrung bei, nutze das Pulver für das Vasenwasser, so wird das Bakterienwachstum gehemmt und die Blumen mit Nährstoffen versorgt. Unsere Amaryllis-Pflegetipps geben Dir noch einmal wichtige Hinweise, damit Du lange Freude an den außergewöhnlichen Blüten hast.

Schritt 2

Die Stiele der Amaryllis rollen sich, wenn sie länger im Wasser stehen gerne nach außen wie eine Schnecke auf. Dieses kannst Du verhindern, indem Du den Stiel an der unteren Kante mit einem Streifen Klebefilm umwickelst.

Schritt 3

In unserem Beispiel haben wir für den Strauß die Vase „Katja“ aus unserem Onlineshop genutzt. Ihre Höhe ist sehr gut geeignet für die langstielige Amaryllis.

Das Dekorieren in der Vase ist am einfachsten, wenn Du Dir zunächst ein Gerüst aus deinem ausgewählten Beiwerk zusammenstellst. Dann arbeitest Du die Amaryllis ein und füllst die Vase mit weiterem Beiwerk.

Collage_Disteln
Collage_Eukalyptus Baby Blue
Collage_Ilex
Collage_Arizona Zypresse
Collage_Amaryllis

Die frischen Schnittblumen bleiben länger frisch, wenn Du darauf achtest, dass die Vase mit den Blumen nicht im direkten Sonnenlicht, in der Nähe einer Heizquelle oder im Durchzug steht. Auch ein Platz neben einer Obstschale ist nicht optimal, denn das Obst gibt ein Reifegas ab, das den Blumenstrauß schneller verwelken lässt.

Wenn Du die Vase mit den Blumen nachts an einem kühleren Ort als in deiner Wohnung lagerst, wie z. B. in der Garage oder im Keller, hast Du noch länger Freude an den Schnittblumen.

Wir wünschen Dir viel Spaß mit unseren frischen Schnittblumen und der DIY-Anleitung. Wenn Du Lust hast, kannst Du uns Deinen Amaryllisstrauß auf Instagram unter dem Hashtag #blumigo zeigen. Wir freuen uns über viele wunderschöne Sträuße.

Julia

Schau doch mal hier:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.