Haarschmuck selber machen – Welche Blumen eignen sich für einen Haarkranz?

Haarkränze oder Flower Crowns sind momentan sehr beliebt als Kopfschmuck bei Bräuten und Brautjungfern. Gerade bei Hochzeiten im Vintage- oder Boho-Style sind sie als Haarschmuck perfekt und lösen den traditionellen Schleier ab.

Auch für Blumenkinder sind sie ein schönes Accessoire am besonderen Tag von Braut und Bräutigam. Absoluter Trend sind momentan auch Flower Crown-Workshops für Junggesellinnenabschiede, meist durchgeführt von Floristen vor Ort.

Mit unseren Tipps und der DIY-Anleitung für einen Haarkranz könnt Ihr Euren eigenen Workshop ganz einfach zu Hause durchführen. Die benötigten frischen Blumen und weiteren floristischen Bedarfsartikel findet Ihr in unserem Onlineshop. Ihr könnt Eure Bestellung ganz einfach online aufgeben und unser Blumenpaket wird direkt zum Wunschtermin zu Euch nach Hause geliefert.

Aber nicht nur für Hochzeiten oder Junggesellinnenabschiede sind Blumenkränze für das Haar ein schöner Schmuck, auch für Sommerfeste oder Kindergeburtstage sind sie eine schöne Idee oder Beschäftigung für Groß und Klein.

Ein paar Dinge und Tipps solltet Ihr bei der Auswahl der Blumen beachten, damit Ihr möglichst lange Freude an Eurem Haarkranz habt.

5 Tipps – Worauf Ihr bei der Blumenauswahl achten solltet

Tipp Nr. 1: Kleinblütige und feine Blumen nutzen

Die Schnittblumen, die Ihr für den Haarschmuck verwenden möchtet, sollten eher sehr kleine Blüten haben. Natürlich kann man auch große Blüten, wie z. B. Pfingstrosen nutzen, aber sie wirken am Kopf sehr wuchtig und sind auch sehr schwer.

Ideal sind z. B. die Blüten vom Schleierkraut, von der Wachsblume, vom Strandflieder oder dem Ginster. Die kleinen Blüten könnt Ihr mit etwas größeren Blüten, wie z. B. Lisianthus, Santinis, Serrurien oder Astrantien kombinieren.

Tipp Nr. 2: Blumen, die ohne Wasserversorgung auskommen

Achtet darauf, dass die ausgewählten frischen Blumen für Euren DIY-Haarschmuck ohne Wasser möglichst lange gut und frisch aussehen, denn sobald Ihr den Haarkranz gebunden habt, könnt Ihr die Blumen leider nicht mehr mit Wasser versorgen. In ein feuchtes Tuch gewickelt und im Kühlschrank gelagert, halten sie sich dennoch sehr gut.

Ideale Blumen sind z. B. Rosenblüten von Polyantharosen, Bouvardien oder Trachelium.

Tipp Nr. 3: Leicht zu verarbeitende Blütenstiele

Die Stiele der Blüten sollten leicht zu verarbeiten sein und daher nicht zu weich sein oder viele Dornen haben. Gerade bei einem Workshop müssen die Blumen leicht in der Handhabung sein und nicht viel Vorbereitung benötigen. Schleierkraut, Freesien oder Lavendel eignen sich sehr gut für einen Haarkranz.

Tipp Nr. 4: Blumen in Kombination im Greenery

Möchtet Ihr einen Blumenkranz komplett aus Blüten oder darf auch etwas Grünes mit eingearbeitet werden? Kleine grünlich-silbrig schimmernde Blätter vom Eukalyptus wirken sehr elegant und setzen schöne Akzente im Haarschmuck. Sehr gut geeignet sind auch kleine Zweige vom Pistaziengrün oder vom Buchsbaum.

Tipp Nr. 5: Saisonale Blüten nutzen

Um die Kosten für einen Haarkranz im Rahmen zu halten, solltet Ihr darauf achten, dass Ihr Schnittblumen verwendet, die gerade Saison haben. Kamille, Schleierkraut und Eukalyptus gibt es fast das ganze Jahr über, genauso wie kleinblütige Rosen und Lisianthus. Ginster ist eine typische Frühlingsblume und Lavendel bekommt Ihr in den Sommermonaten.

In unserem Schnittblumenkatalog könnt Ihr Euch die Blumen nach Farben und Saison sortieren lassen. So seht Ihr genau, welche Blumen in welchen Monaten lieferbar sind. Wenn Ihr das Häkchen noch bei Verfügbarkeit setzt, seht Ihr nur die Blumen, die wir aktuell in unserem Lager haben und sofort lieferbar sind.

Stöbert doch einfach mal in unserem Schnittblumenkatalog. Ihr findet sicher eine schöne Auswahl für Euren DIY-Haarkranz. Bei Fragen steht unser Kundenservice jederzeit gerne zur Verfügung.

Schau doch mal hier:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.