Die 5 Brautstraußtrends für 2019

Ob standesamtliche oder kirchliche Trauung: das Accessoire Nummer 1 der Braut ist und bleibt der Brautstrauß. Bis vor ein paar Jahren wurden drei Brautstraußformen besonders gern und häufig genutzt: Der Biedermeier-Strauß, Sträuße in Wasserfalloptik oder in Tropfenform. Gerne wurden rote und weiße Blumen von Bräuten kombiniert oder auf klassische Rosatöne zurückgegriffen, mit denen man als Braut immer auf der sicheren Seite ist.

Seit einiger Zeit beweisen Bräute und Floristen mehr Mut und die Optik der Brautsträuße hat sich gewandelt. Viele Bräute entscheiden sich am Hochzeitstag auch für außergewöhnliche Blumen, die man vielleicht nicht immer sieht. Der Brautstrauß darf oft wild, bunt und extra groß sein. Zarte Töne werden mit kräftigen kombiniert und kontrastreiche Sträuße entstehen. Der Brautstrauß muss nicht immer exakt gebunden sein, sondern darf auch locker und verspielt aussehen.

Einige Beispiele für moderne Brautsträuße könnt Ihr unseren Hochtzeits-DIYs entnehmen, die alle zwei Monate auf unserem Blumenblog erscheinen. Dort findet Ihr auch „5 Tipps für eine günstige Hochzeitsdeko“, falls Euer Budget für die Blumen etwas kleiner ausfallen sollte. Die passenden frischen Schnittblumen für Euren individuellen Brautstrauß findet Ihr in unserem Onlineshop oder in unserem Schnittblumenkatalog.

Wichtig ist, dass der Strauß das Hochzeitskonzept widerspiegelt und den Look der Braut perfekt unterstützt. Wir möchten Euch gerne inspirieren und haben unsere Brautstraußtrends 2019 zusammengestellt. Noch mehr Inspirationen könnt Ihr Euch auf unseren Pinterestboards zu jedem Trend und in unseren vergangenen Hochzeitsreihen auf dem Blog holen.

Trend 1: Proteen – Exklusive und riesige Exoten

Königsproteen, Nadelkissen, Serrurien oder Blüten vom Kaffeebusch verleihen Eurem Brautstrauß einen Hauch von Exotik. Die Blüten benötigen nicht immer viel Beiwerk. Solo und mit etwas Eukalyptusgrün gebunden wirken sie schlicht und elegant. Vielleicht benötigt Ihr für Euren Brautstrauß sogar nur eine einzige große Blüte, denn so kommen z. B. Königsproteen am besten zur Geltung.

Kombiniert Ihr Proteen oder Nadelkissen mit anderen frischen Blumen, wie z. B. Rosen oder Lisianthus und Beiwerk erhaltet Ihr wunderschöne, üppige Sträuße, die wirklich sehr besonders sind und sicherlich die Blicke der Hochzeitsgäste einfangen werden.

Trend 1: Proteen – Exklusive und riesige Exoten

Königsproteen, Nadelkissen, Serrurien oder Blüten vom Kaffeebusch verleihen Eurem Brautstrauß einen Hauch von Exotik. Die Blüten benötigen nicht immer viel Beiwerk. Solo und mit etwas Eukalyptusgrün gebunden wirken sie schlicht und elegant. Vielleicht benötigt Ihr für Euren Brautstrauß sogar nur eine einzige große Blüte, denn so kommen z. B. Königsproteen am besten zur Geltung.

Kombiniert Ihr Proteen oder Nadelkissen mit anderen frischen Blumen, wie z. B. Rosen oder Lisianthus und Beiwerk erhaltet Ihr wunderschöne, üppige Sträuße, die wirklich sehr besonders sind und sicherlich die Blicke der Hochzeitsgäste einfangen werden.

Trend 2: Wild, natürlich und oversize

Euer Strauß soll nicht exakt und gleichmäßig gebunden sein, sondern locker und natürlich wirken, vielleicht sogar etwas wild? Dann liegt Ihr mit Euren Wünschen absolut im Trend, denn momentan werden gerne saisonale Blumen mit viel Beiwerk zu lockeren und sehr großen Sträußen zusammengebunden.

Mit fedrigen Blüten wie Astilben oder dem Trendbeiwerk Pampasgras und Eukalyptus erhaltet Ihr einen unangestrengten Look Eures Brautstraußes, der gerne bei Boho-Hochzeiten genutzt wird. Perfekt dazu harmonieren lange Seidenbänder, die Ihr um die Stiele des Brautstraußes wickeln könnt und die im Wind wunderschön wehen.

Trend 3: Kontrastreiche Kombinationen: Blush- und kräftige Marsalatöne

Ihr heiratet im Spätsommer oder im Herbst, wenn es draußen schon etwas kühler ist? Dann passen frische Blumen in Marsala- oder Burgundtönen perfekt zu Eurer Blumendekoration und zum Brautstrauß. Herbstliche Blüten, wie Chrysanthemen oder dunkelgefärbte Hortensien lassen sich sehr gut mit dunkelrotem Beiwerk wie Blätter vom Perückenstrauch oder den dunkelvioletten Beeren vom Lorbeer oder Liguster kombinieren. Ein Strauß in Marsalatönen wirkt warm und vermittelt Geborgenheit.

Ihr könnt die dunklen Beerentöne aber auch sehr gut mit blush- oder apricotefarbenen Blüten kombinieren. Dafür eignen sich besonders gut Rosen oder Lisianthus. Durch die Kombination der beiden Farbtöne entsteht ein angenehmer Kontrast, der aber nicht ganz so hart wirkt wie die früher gern genutzten Rot- und Weißtöne.

Perfekt abrunden könnt Ihr Eure Dekoration mit Elementen in roségold. Das glänzende Metall unterstreicht noch einmal die warmen Farbtöne und lässt Eure Deko sehr elegant wirken.

Trend 3: Kontrastreiche Kombinationen: Blush- und kräftige Marsalatöne

Ihr heiratet im Spätsommer oder im Herbst, wenn es draußen schon etwas kühler ist? Dann passen frische Blumen in Marsala- oder Burgundtönen perfekt zu Eurer Blumendekoration und zum Brautstrauß. Herbstliche Blüten, wie Chrysanthemen oder dunkelgefärbte Hortensien lassen sich sehr gut mit dunkelrotem Beiwerk wie Blätter vom Perückenstrauch oder den dunkelvioletten Beeren vom Lorbeer oder Liguster kombinieren. Ein Strauß in Marsalatönen wirkt warm und vermittelt Geborgenheit.

Ihr könnt die dunklen Beerentöne aber auch sehr gut mit blush- oder apricotefarbenen Blüten kombinieren. Dafür eignen sich besonders gut Rosen oder Lisianthus. Durch die Kombination der beiden Farbtöne entsteht ein angenehmer Kontrast, der aber nicht ganz so hart wirkt wie die früher gern genutzten Rot- und Weißtöne.

Perfekt abrunden könnt Ihr Eure Dekoration mit Elementen in roségold. Das glänzende Metall unterstreicht noch einmal die warmen Farbtöne und lässt Eure Deko sehr elegant wirken.

Trend 4: Living Coral – Pantone Trendfarbe 2019

Frisch, fröhlich, sommerlich wirkt die Pantone Trendfarbe des Jahres Living Coral. Sie strahlt, versprüht Energie und zieht ganz sanft die Blicke auf sich. Wir finden, sie ist die perfekte Farbe für Brautsträuße und Hochzeitsdekorationen im Sommer. Kombiniert mit edlen Weißtönen und frischem, grünen Beiwerk kann der Brautstrauß wie frisch gepflückt aus dem Garten wirken.

In unserem Schnittblumenkatalog findet Ihr eine große Auswahl an frischen Blumen in Koralltönen. Von Pfingstrosen, über Wicken und Sommerastern stehen im Sommer immer Blumen im passenden Farbton zur Verfügung. Wir sind von der Trendfarbe so begeistert, dass wir ihr auf jeden Fall eine eigene Hochzeitsreihe einräumen werden. Vielleicht ist da ja schon die passende Idee für Euren Brautstrauß dabei?

Trend 5: Botanical Style – Sukkulenten als Alleskönner

Blaugrau und grünlich schimmern die dicken und festen Blätter der Sukkulenten. Die Blumen speichern Wasser in ihren Stielen und Blättern und sind somit perfekt für Hochzeiten an warmen Tagen geeignet. Besonders beliebt sind Echeverien und Tillandsien, die Ihr auch in unserem Onlineshop findet und die momentan sehr im Trend liegen.

Sukkulenten lassen sich hervorragend elegant und modern mit weißen und blauen Blumen, wie Disteln kombinieren. Frisch wirken sie mit apricote und gelben Farbnuancen, wie z. B. den kugelrunden Blüten von der Craspedia.

Sie sind ein echter Alleskönner, denn Ihr könnt sie in jede Eurer Hochzeitsdekorationen mit einbauen. Es gibt sie als Schnittblume und auch als Topfpflanze. Somit sind sie perfekt für Hochzeitsdekos im Botanical Style.

Trend 5: Botanical Style – Sukkulenten als Alleskönner

Blaugrau und grünlich schimmern die dicken und festen Blätter der Sukkulenten. Die Blumen speichern Wasser in ihren Stielen und Blättern und sind somit perfekt für Hochzeiten an warmen Tagen geeignet. Besonders beliebt sind Echeverien und Tillandsien, die Ihr auch in unserem Onlineshop findet und die momentan sehr im Trend liegen.

Sukkulenten lassen sich hervorragend elegant und modern mit weißen und blauen Blumen, wie Disteln kombinieren. Frisch wirken sie mit apricote und gelben Farbnuancen, wie z. B. den kugelrunden Blüten von der Craspedia.

Sie sind ein echter Alleskönner, denn Ihr könnt sie in jede Eurer Hochzeitsdekorationen mit einbauen. Es gibt sie als Schnittblume und auch als Topfpflanze. Somit sind sie perfekt für Hochzeitsdekos im Botanical Style.

Wir hoffen, dass wir Euch mit unseren Ideen und Trends inspirieren konnten. Auf unserem Blumenblog in der Kategorie „DIY“ findet Ihr eine große Auswahl an DIY-Anleitungen rund um das Thema Hochzeit. Bei Fragen und Wünschen zum Thema Hochzeitsdekoration hinterlass uns gerne deine einen Kommentar unter diesem Blogartikel.

Stöbert doch auch mal durch unseren Onlineshop und Schnittblumenkatalog. Dort findet Ihr alle momentan verfügbaren Blumen und auch Blüten und Beiwerk, die wir für Euch ggf. bestellen können. Ihr könnt die Blumen sogar nach Farben und Saison sortieren und unsere Staffelpreise sind gerade bei der Erstellung von Hochzeitsdekorationen sehr attraktiv. Falls Ihr Fragen zur Verfügbarkeit und Lieferung habt, unterstützt Euch unser Kundenservice unter service@blumigo.de oder am Telefon unter: 05426/29899 60 sehr gerne.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.