Adventskranz dekorieren – so vollendest Du Deinen Kranz

Jedes Jahr stehen wir wieder vor der Qual der Wahl. Wie soll der Adventskranz dieses Jahr aussehen? Unzählige, wunderschöne Möglichkeiten gibt es mittlerweile. Ganz klassisch aus reinem Tannengrün. Modern gepimpt mit Greenery, wie Eukalyptus, Olivengrün oder Steineiche. Oder soll es etwas aus Trockenblumen werden? Und wie dekoriere ich dann den Kranz?

Die Planung meines Adventskranzes

Ich nehme Euch heute einfach mal mit und zeige Euch, wie ich bei der Gestaltung meines Adventskranzes vorgehe.

Anfang November stöbere ich in meinen Weihnachtskisten auf dem Dachboden und schaue, ob es Deko gibt, die ich auch dieses Jahr gerne wieder in meinem Kranz einarbeiten möchte. Bei einem Bummel durch die Stadt oder in Onlineshops entdecke ich oft Kleinigkeiten, die ich schön finde und die ich mir ebenfalls gut in meiner Weihnachtsdeko vorstellen kann. Die Sachen sammele ich in einem kleinen Karton. Übrigens ist es ein guter Tipp, nach Weihnachten nochmal in bekannten Dekoläden zu stöbern. Oft kann man da wirklich sehr schöne und günstige Schnäppchen ergattern.

Um den 15. November herum schaue ich dann im Onlineshop von Blumigo, was in der Kategorie „Advent“ angeboten wird. Um mir den Kranz besser vorstellen zu können, mache ich Screenshots von den einzelnen Materialien, die für mich in Frage kommen und füge sie in einem Dokument zusammen. So kann ich die Fotos hin und her schieben und schauen, welche Kombination mir am besten gefällt. Für die Planung eignet sich auch sehr gut der Blumenplaner.

Habe ich mich final entschieden, gebe ich meine Bestellung auf. Dieses Jahr habe ich  folgende Materialien ausgewählt:

Meine Blumenauswahl für den Adventskranz 2020:

Außerdem kannst Du folgende Materialien benötigen:

 

 

Die Lagerung unterschiedlicher Materialien

Wenn das Paket bei mir ankommt, packe ich alles in Ruhe aus. Frisches Grün, wie z. B. Steineiche oder Eukalyptus muss bis zur Verarbeitung mit Wasser versorgt werden. Ich schneide die Stiele mit einer scharfen Gartenschere frisch an und stelle sie dann ins Wasser. Gelagert wird frisches Grün und auch der Tannenkranz bei uns in der Garage. Dort ist es schön kühl und schattig.

Trockenblumen und getrocknete Materialien wie Ruscus, Pfefferbeeren oder Tannenzapfen lagere ich im Haus. Dort ist es warm und sie sind vor Feuchtigkeit geschützt.

Die Dekoration meines Adventskranzes

An einem Nachmittag, meist am Wochenende vor dem ersten Advent, dekoriere ich dann meinen Adventskranz bei Weihnachtsmusik und Punsch. Im Folgenden findet Ihr ein paar Tipps, wie Ihr Dekomaterialien am Kranz anbringen könnt. Eine Heißklebepistole ist dabei sehr hilfreich, aber es geht auch ohne. Ich gehe folgendermaßen vor.

 Tipp 1: Greenery und Trockenblumen einarbeiten

a) Befestigung mit Patenthaften

 Als erstes arbeite ich Greenery und Trockenblumen ein, damit mein Kranz voluminöser wird. Dafür zerteile ich die großen Stiele in kleinere Zweige. Die Befestigung auf dem Kranz erfolgt mit Patenthaften. Heb dazu einfach eine Schicht Tannenzweige vorsichtig an, schiebe den Stiel, den Du einarbeiten möchtest, darunter und stecke ihn mit einer Patenthafte fest, so dass diese später nicht zu sehen ist. Achte darauf, dass Du auch die Seiten des Kranzes dekorierst, da diese später sichtbar sind, wenn der Kranz auf dem Tisch steht und Ihr daran sitzt.

b) Befestigung mit Heißkleber

Getrocknete Materialien ohne Stiel, wie z. B. Pfefferbeeren klebe ich einfach mit Heißkleber am Kranz fest.

Tipp 2: Kerzen befestigen

Im nächsten Schritt befestige ich die Kerzen auf dem Kranz. Hier musst Du Dich entscheiden, ob sie klassisch und gleichmäßig verteilt werden sollen oder vielleicht asymmetrisch nur auf einer Hälfte des Kranzes. Für die Befestigung gibt es mehrere Möglichkeiten:

 a) Kerzenteller für Stumpenkerzen oder Kerzenhalter für Stabkerzen aus Metall

Diese werden einfach in den Kranz gesteckt und dann die Kerze darauf gesetzt.

b) Kerzen andrahten

Dafür benötigst Du blaugeglühten Steckdraht. Über einer Kerzenflamme erhitzt Du ein Ende eines Drahtstiels und steckst dann das Ende in die Kerzenunterseite. Diesen Schritt wiederholst Du mit einem zweiten Drahtstiel. Dann kürzt den Draht mit Hilfe eines Seitenschneiders ein und platzierst die Kerze auf dem Kranz.

c) Pinholder und Floristenknete

Um eine Kerze auf einem Kranz oder einer Steckunterlage zu befestigen, kannst Du auch Pinholder und Floristenknete benutzen. Knete ein Stück Klebemasse zwischen zwei Fingern, so entfaltet sich die volle Klebekraft. Dann drückst Du es flach auf die Unterseite des Pinholders und klebst diesen dann an der Kerze fest. Jetzt kannst Du die Kerze auf dem Kranz dekorieren.

d) Windlicht

Bei Kränzen aus Trockenblumen empfehlen wir, auf offene, ungeschützte Kerzenflammen lieber zu verzichten und ein Windlicht aus Glas zu nutzen. Dieses kannst Du mit einer oder mehreren Kerzen dekorieren und dann in die Kranzmitte stellen.

Tipp 3: Tannenzapfen anbringen

a) Heißkleber

Am einfachsten ist es, die Tannenzapfen mit Heißkleber auf dem Kranz zu befestigen.

b) Andrahten

Du kannst einen Tannenzapfen auch mit grünem Steckdraht andrahten. Den Draht dazu zwei Mal um die unterste Schuppenreihe wickeln. Mit einem Seitenschneider einkürzen und dann in den Kranz stecken.

c) Andrahten mit Heißkleber

Aus blaugeglühtem Steckdraht biegst Du an einem Ende ein „U“ und biegst den Draht dann senkrecht ab. Auf der Unterseite des Zapfens bringst Du einen großen Tropfen Heißkleber auf und drückst dann den gebogenen Draht in den flüssigen Kleber. Nun musst Du den Draht in der Position festhalten bis der Kleber ausgehärtet ist.

d) Feststecken mit Patenthaften

Zweige mit mehreren Zapfen, wie z. B. Lerchenzweige kannst Du mit Hilfe von Patenthaften oder Efeunadeln am Kranz ganz einfach feststecken.

Tipp 4: Kugeln und Sterne befestigen

a) Heißkleber

Wie bei den Tannenzapfen ist es auch bei Kugeln am einfachsten, sie mit Heißkleber am Kranz anzubringen. Entferne dazu, falls vorhanden, die Öse zum Aufhängen und bringe dann an dem kleinen Stiel der Kugel den Heißkleber auf und dekoriere sie auf dem Kranz.

b) Andrahten mit Heißkleber

Entferne die Öse an der Kugel. Setze einen großen Tropfen Heißkleber in den Stiel der Kugel und drücke darin ein Stück blaugeglühten Steckdraht. Lasse den Kleber aushärten. Kürze den Draht ggf. mit einem Seitenschneider ein und stecke die Kugel dann vorsichtig in den Kranz.

c) Befestigung mit Patenthaften

Durch die Öse der Kugel kannst Du auch eine Patenthafte ziehen und die Kugel auf dem Kranz feststecken.

d) Sterne anbringen

In meinem Beispiel habe ich  Sterne aus Birkenrinde auf einen Draht mit Heißkleber geklebt. Dazu biegst Du Dir ein Stück Aludraht in der passenden Größe zu einem Kreis zurecht. Dann beklebst Du diesen Ring rundherum mit Sternen, diese können auch ruhig überlappen. Den kleinen Sternenkranz habe ich dann in die Mitte des Adventskranzes gelegt.

Tipp 5: Lichterkette integrieren

Zusätzlich zu den Kerzen könnt Ihr Euren Adventskranz auch noch mit einer feinen LED-Lichterkette schmücken. Einfach die Lichterkette um den Kranz im unteren Bereich legen und das Batteriefach am Rand oder in der Mitte des Kranzes so anbringen, dass es möglichst nicht zu sehen ist. In unserem Beispiel haben wir eine Lichterkette mit 40 Lichtern genutzt. Das ist eine schöne Lösung, wenn Ihr Kinder habt und die brennenden Kerzen nicht immer anzünden möchtet. Mit der Lichterkette habt Ihr die Möglichkeit, den Kranz immer und sicher zu beleuchten.

Tipp 6: Schleifen dekorieren

a) Schleifen knoten

Du kannst um Deinen Kerzenhalter oder um Deine Kerze ein Schleifenband legen und es einfach verknoten.

b) Schleifen mit Draht befestigen

Du kannst eine ganz normale Schleife aus Band binden und sie dann mit grünem Steckdraht andrahten und am Kranz befestigen.

c) Schleifen mit Heißkleber befestigen

Am einfachsten ist es, die fertige Schleife mit Heißkleber am Kranz zu fixieren.

Wir hoffen, dass wir Euch mit unseren Ideen und Tipps inspirieren konnten und wünschen Euch schöne, gemütliche und kreative Nachmittage. Zeigt uns doch Euren Adventskranz auf Instagram, indem Ihr uns verlinkt @blumigo und den Hashtag #blumigo nutzt.

Blumige Grüße und eine wunderbare Weihnachtszeit

Julia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.