Chrysanthemen pink

Chrysanthemen

Große Auswahl im Herbst  – finde und bestelle jetzt Deine persönliche Lieblingssorte!

Informationen zu Chrysanthemen

Chrysanthemen als ganzjährig verfügbare Schnittblumen lassen sich aufgrund ihrer Farb- und Formenvielfalt vielseitig einsetzen. Sie setzen in Sträußen und Arragements farbliche Akzente, machen sich aber auch pur in der Vase gut oder in Kombination mit einigen Stielen Rosen und etwas Bärgras. Da sie einen unempfindlichen Stiel haben, lassen sich besonders die kleinblütigen Santinis auch gut z. B. für Haarkränze oder andere Arrangements verwenden, in denen die Blumen mehrere Stunden ohne Wasser auskommen müssen.

Chrysanthemen (auch Astern genannt) stammen ursprünglich aus Ostasien und gehören zur Familie der Asteracae. Sie gehören zu den ganzjährig verfügbaren Schnittblumen, wobei es jedoch saisonale Schwerpunkte bei den einzelnen Sorten gibt.

Die Blüten der Chrysanthemen fallen je nach Sorte sehr unterschiedlich aus. Es gibt einfachblütige und gefüllte Sorten. Darüber hinaus kann man zwischen groß-, mittel- und kleinblütigen Sorten unterscheiden. Großblumige Chrysanthemen (auch Deko-Chrysanthmen genannt) sind meist gefüllt und haben einen sehr großen Blütenkopf mit zahlreichen Blütenblättern. Diese Sorten gibt es vor allem zum Herbst. Kleinblütige Chrysanthemen sind auch unter dem Namen Santinis bekannt und sind vor allem für die Hochzeitsfloristik sehr beliebt.

  • Die Stiele mit einem scharfen Messer schräg anschneiden, so dass eine Schnittstelle von 2-3 cm entsteht.
  • Die Blätter soweit entfernen, dass Sie nicht mit dem Vasenwasser in Berührung kommen. Da die Blätter sehr weich sind, können sie einfach mit der Hand entfernt werden.
  • Vasenwasser regelmäßig erneuern und mit Blumenfrisch anreichern.

Entdecke die gesamte Chrysanthemen Vielfalt!